06. Dezember 2008 - Verloren

 


Du weinst, du flehst. Du bittest Gott um einen Sonnenstrahl.
Doch alles was er dir gibt, sind graue Wolken, die dir den Tag vermiesen.
Ein Lächeln auf deinen Lippen, hat hier schon keiner mehr gesehen.
Doch weißt du nicht, dass sie es vermissen? Merkst du nicht, dass sie mit
dir leiden? Wo ist die hilfsbereite, fröhliche Person geblieben.
Die Person bei der man sein Herz öffnen konnte und verstanden wurde, egal
wie kompliziert es war. Wo ist sie hin. Sie wurde uns genommen.
Ist es denn so fair, dass wir oft so leiden müssen, weil wir Fehler riskieren?
Ist es denn gerecht, wenn wir lachen, obwohl wir wissen, dass es falsch ist?
Wenn wir sehen, das anderen Menschen Leid zugefügt wird, wenn Gefühle
verletzt werden und wir daneben stehen.
Ist es verkehrt, wenn wir sagen, dass wir lieben, obwohl wir innerlich nichts
mehr fühlen? Ist es dumm von uns, wenn wir sagen, wir können etwas nicht,
obwohl wir genau wissen, dass wir es besser können, als so manch anderer?
Ist es leichtsinnig, wenn wir versuchen uns Schmerzen zuzufügen um das
Mitleid anderer Menschen auf uns zu ziehen, die selbst Probleme haben?
Verstehen wir denn nicht, dass man nur dann die Wahrheit ausspricht,
wenn man merkt, dass die Leistung eines anderen niemals die deine sein wird?