26. September 2010 - Träume

 

"Du fragst dich, warum bist du hier. In dieser dunklen Welt, mach dir endlich Licht, mach es endlich hell.
Es liegt wirklich an dir und was du daraus machst. Es liegt nicht an der Welt, weil die Welt darüber lacht."

Dieser Auschnitt aus einem Lied von Xavier Naidoo hat mich dazu bewegt, die folgenden Zeilen zu schreiben.

Wir Menschen leben vor uns hin, wir leben in den Tag hinein. Wir leben den Alltag; und nur wenige halten
dabei an ihren Zielen, an ihren Träumen fest. Sie geraten in Vergessenheit.
Wir Menschen sind unseren täglichen Aufgaben unterworfen. Wir haben einen Job, weil wir einen brauchen.
Wir verdienen Geld, um es abzugeben. Egal, ob an den Staat oder an Geschäfte, in denen wir für unser
tägliches Wohl und dessen unserer Familie einkaufen.

Und Abends? Da gehen wir zu Bett und träumen von unrealistischen, unereichbaren Situationen.
Wir träumen davon, wie es wäre ein Millionaire zu sein. Wir träumen davon, wie es wäre, wenn unsere Kinder im
Garten hinter unserem eigenen Haus spielen und wachsen. Wir träumen von großen, teuren Autos.
Und am Morgen stehen wir auf und gehen den gleichen Weg wie gestern. Wie vorgestern. Wie letzte Woche.

Und ich - Ich gehe jeden Abend zu Bett und träume jede Nacht davon, wie es wäre eines Tages mein eigenes
Buch in den Händen zu halten. Ich träume davon, wie es wäre, mit nackten Füßen am Strand von Californien
zu stehen und mein eigenes Werk - meinen verwirklichten Traum - selber noch einmal zu lesen.

Dabei erwarte ich nicht einmal, dass mein Buch von Millionen, nicht einmal von 1.000 Menschen gelesen wird.
Es soll nur gedruckt werden und in einem Regal stehen. Damit ich es in meine Hände nehmen kann
und sagen kann:

Ich habe einen meiner größten Träume in meinem Alltag niemals außer Acht gelassen.
- Nein. Ich habe immer an ihm festgehalten.

Wir sollten alle, an unseren Träumen festhalten.
Auch wenn sie uns nachts, unrealistisch und unerreichbar scheinen.

Aber: "Es liegt wirklich an dir und was DU daraus machst."

 


- Diese Rede stellt eine Hausaufgabe dar, die ich für meinen Leistungskurs in Deutsch erstellen musste.